Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

„Ooh, das glitzert aber schön!““

Dominga steht in der Kinderdorfküche und knetet Teig. Wobei sich die Frage stellt, ob das immer noch die kleine Dominga ist – denn so wirklich erkennen kann man sie kaum noch. Das Mehl, das eigentlich irgendwann einmal für die Plätzchen gedacht war, klebt ihr im Gesicht.

  • Dominga-1
  • Dominga-2
  • Dominga-3
  • Dominga-4
  • Dominga-5
  • Dominga-6

Und nicht nur dort. Trotz Schürze und weit hochgekrempelten Ärmeln hat sie es irgendwie fertig gebracht, auch noch ihre Kleidung einzunebeln. Und von der Margarine wollen wir erst gar nicht sprechen.

Es ist das erste Mal, dass sie Weihnachtsplätzchen backt. Und überhaupt passiert bei Dominga zurzeit recht vieles zum ersten Mal, denn sie hat erst vor einigen Monaten hier in unserem Kinderdorf ein neues Zuhause gefunden. Auch Weihnachten wird sie in diesem Jahr zum ersten Mal bei uns feiern. Ohne Mama und Papa, dafür mit ihren neuen Freundinnen und Freunden, ihren Geschwistern und der Kinderdorfmama, die sie schon lange in ihr Herz geschlossen hat. Die kleine Dominga sieht diesem Ereignis mit gemischten Gefühlen entgegen. Ein bisschen Skepsis ist dabei, aber vor allem Vorfreude auf den großen Tag.

Das gemeinsame Plätzchenbacken jedenfalls scheint bei Dominga schon einmal gut anzukommen. Konzentriert hantiert sie mit der ausgerollten Teigmasse und den kleinen silbernen Ausstechern. Eine leichte Präferenz für die Sternform ist dabei nicht von der Hand zu weisen. Wild noch ein paar Zimtstreusel auf die Plätzchen gestreut und fertig!

Zugegeben, das Waschen und Umziehen nach dem Backen hätte, wenn es nach Dominga ginge, nicht unbedingt sein müssen. Aber der Kleinen steht heute noch Großes bevor. Still, klamm und heimlich wurden in der Zwischenzeit von ein paar fleißigen Kinderdorfmitarbeitern im Gemeinschaftsraum weitere Weihnachtsvorbereitungen getroffen.

Frisch gewaschen darf Dominga nun zusammen mit ihren Kinderdorfgeschwistern eintreten. Ein einziger Blick in den festlich dekorierten Raum genügt und Dominga strahlt über das ganze Gesicht. Mit großen Augen betrachtet sie die mit Filzschneemännern, Papierglöckchen und Adventskalendern verzierten Wände und den bunt geschmückten Weihnachtsbaum. „Ooh, das glitzert aber schön!“ gibt sie nach einer Weile des Staunens schließlich von sich und streckt ihre kleinen Finger ganz vorsichtig nach einer Christbaumkugel aus. Die Kinderdorfmutter lächelt liebevoll. Sie weiß, dass dieser Moment für das Mädchen etwas ganz Besonderes ist. Etwas Vergleichbares hat die Kleine bisher noch nicht gesehen. Dominga ist glücklich. Die Kinderdorffamilie sitzt gemeinsam um den Baum herum. Es wird vorgelesen, gelacht, genascht und gekuschelt. Und auf einmal ist sie sich ganz sicher: dieses Weihnachten wird sehr schön!

Dominga stammt aus sehr armen Verhältnissen. Ihre Eltern selbst baten um die Aufnahme des Mädchens und ihrer Geschwister in das Kinderdorf. Sie sind zu arm, um die Kinder zu ernähren, geschweige denn, sie auf eine Schule zu schicken oder ihnen eine Berufsausbildung zu ermöglichen. Domingas Eltern wollten ihre Kleinen dennoch gut versorgt wissen und gaben sie daher in die Obhut unseres Kinderdorfes. Dort können wir den Kindern dank Ihnen nicht nur ein sicheres Zuhause und eine lebensnotwendige Grundversorgung bieten, sondern auch eine fundierte Schul- und Berufsausbildung als Basis für ein späteres Leben ohne Armut. Helfen Sie uns dabei, noch mehr bedürftigen Kindern ein neues Zuhause zu schenken und ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten! Zum Beispiel mit einer Spende.

Vielleicht können Sie sich aber auch für eine Kinderpatenschaft begeistern, so wie das Ehepaar Schöner. Lesen Sie hier von ihrer Reise nach Guatemala und den schönen Erfahrungen, die sie im Kinderdorf gesammelt und in ihrem Herzen mit zurück nach Deutschland gebracht haben.


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009




Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube