Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

Spender aus Deutschland besuchen das rumänische Kinderdorf der Stiftung Kinderzukunft

Radiobeitrag über eine außergewöhnliche Reise mit emotionalen Begegnungen

Besuchen Sie am Sonntag den 26. Mai um 12 Uhr die Mädchen und Jungen zusammen mit Redakteurin Sabine Schütze in ihrem Hörfunkbeitrag “Hilfsbereitschaft im Praxistest – wie sich deutsche Paten und ‚ihre rumänischen Kinder’ begegnen“. Diesen sendet SWR 2 anlässlich des Internationalen Kindertages in der Sendung „Glauben“.

Oana Nechiti grillt den Henssler für Kinder in Not

Tänzerin spendet Gewinn an Stiftung Kinderzukunft

Am 5. Mai erspielte die Tänzerin und Choreografin 1.000 Euro in der TV-Kochshow „Grill den Henssler“ für das rumänische Kinderdorf „Satul de Copii“ der hessischen Stiftung Kinderzukunft. Die Stiftung versorgt rund 95 Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können, mit gesunden Mahlzeiten im Kinderdorf in Timişoara.

Stiftung Kinderzukunft startet Projekte gegen Kinderhandel in Thailand

Hessische Stiftung setzt sich in Kooperation mit dem BMZ für den Schutz von Kindern in Asien ein

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) führt die Stiftung Kinderzukunft in Bergregionen im Norden Thailands seit Ende 2018 Hilfsmaßnahmen zum Schutze von Mädchen und Jungen durch. Größtenteils sind die Bergvölker in Chiang Rai an der Grenze zu Myanmar staatenlos und haben deshalb wenig bis keinen Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung oder Einkommensmöglichkeiten. Die Familien sind extrem arm und damit besonders angreifbar für Menschenhändler. Die Kinder dort sind deshalb in extremer Weise permanent durch einen fürchterlichen Kinderhandel bedroht.

Kinderdorf in Timişoara feiert 25 Jahre Hilfe für Kinder in Not

Spender aus dem Main-Kinzig-Kreis feiern mit der Stiftung Kinderzukunft

Ein besonderer Tag: Das Kinderdorf „Satul de Copii“ feierte am 9. April sein 25-jähriges Bestehen. Unter den zahlreichen Gästen war eine Gruppe Spender aus Deutschland, dabei auch Karl Eyerkaufer, Landrat a. D. des Main-Kinzig-Kreises und Beiratsvorsitzender der Stiftung Kinderzukunft. Winfried Haarmann hielt im Rahmen der Feierlichkeiten eine Rede über seine persönliche Motivation, sich als Spender und Kinderpate zu engagieren. Ihn überzeugt es, dass 100 Prozent der Spenden direkt den Kindern zugutekommen. Im „Satul de Copii“ können bis zu 140 Mädchen und Jungen ein Zuhause finden. Die Kinder selbst machten die Feier mit Tanzaufführungen und Gesangseinlagen, die Sie mit großer Begeisterung vorbereitet hatten, zu einer bunten Veranstaltung.

Markus Philipp ist neuer Botschafter der Stiftung Kinderzukunft

Markus Philipp, Moderator und Sportjournalist, unterstützt die Stiftung Kinderzukunft als Botschafter

Die nachhaltige Hilfe der Stiftung Kinderzukunft für Mädchen und Jungen in Not wird seit jeher von einem vielfältigen Kreis prominenter Persönlichkeiten unterstützt. Von Schauspielerin Jessica Schwarz über Wirtschaftsjournalist Frank Lehmann bis hin zu Professor Dr. Christian Schwarz-Schilling teilen die Botschafter den Wunsch, bedürftigen Kindern eine bessere Zukunft zu schenken. Hierfür setzt sich der Moderator und Sportjournalist Markus Philipp als neuer Botschafter der Stiftungsarbeit mit ebenso großer Begeisterung ein. Als Vater von vier Töchtern ist es ihm eine Herzensangelegenheit, bedürftigen Kindern eine bessere Zukunftsperspektive zu schenken.

Ehrenamt macht glücklich

Rund 120 Freiwillige engagieren sich regelmäßig für die hessische Stiftung Kinderzukunft

Am 7. März traf sich eine Gruppe von ihnen in Gründau, um bei Kaffee und Kuchen gemeinsam das Ergebnis ihrer Arbeit aus 2018 zu feiern. 33000 Weihnachtsgeschenke konnten dank ehrenamtlicher Unterstützung im Rahmen der Weihnachtspäckchen-Aktion an die ärmsten Kinder in Osteuropa verteilt werden. Zigtausende Kinderaugen wurden damit zum Strahlen gebracht. Seit 1995 ruft die Stiftung dazu auf, Weihnachtspäckchen für bedürftige Mädchen und Jungen in Osteuropa zu packen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit Herz aus dem Main-Kinzig-Kreis holten im Dezember vergangenen Jahres an zahlreichen Sammelstellen in Hessen die Weihnachtsgeschenke ab und unterstützten die Kinderzukunft im Lager sowie im Büro. „Als Stiftung, die eigentlich eine Spendenorganisation ist, sind wir auf ehrenamtliche Mithilfe angewiesen und freuen uns sehr über die großartige, regelmäßige Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger des Main-Kinzig-Kreises. Neben der Weihnachtsaktion sind Ehrenamtliche für uns auch im Büro oder bei Werbe-Einsätzen aktiv. Wir sind sehr dankbar für ihren wertvollen Einsatz!“ sagte Geschäftsführer Hans-Georg Bayer.

Stiftung Kinderzukunft erhält wieder das DZI Spenden-Siegel

Seit 27 Jahren wird die Zuverlässigkeit der hessischen Stiftung bestätigt

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergibt seit 1992 sein Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen und garantiert damit, dass eine Siegel-Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Mit dieser Auszeichnung zählt die Kinderzukunft zum auserwählten Kreis von rund 230 Organisationen in Deutschland, die Träger des DZI Spenden-Siegels sind.

Dauphin-Druck GmbH unterstützt Stiftung Kinderzukunft

Die Druckerei in Großheubach engagiert sich mit einer Spendenaktion erfolgreich für Mädchen und Jungen in Not

Bereits 2017 produzierte Dauphin-Druck Weihnachtskarten für ihre Kunden mit der Möglichkeit 25 Cent pro Karte an die Gründauer Stiftung zu spenden.

33.000 Weihnachtsgeschenke für arme Kinder in Osteuropa

Strahlende Kinderaugen bei der Weihnachts-Aktion der Stiftung Kinderzukunft

An der jährlichen Aktion der hessischen Stiftung nahmen 2018 wieder über hundert Unternehmen, Schulen, Kindergärten und rund 30.000 Privatpersonen aus ganz Deutschland teil. Insgesamt konnten 33.000 Weihnachtsgeschenke – 3.000 mehr als im Vorjahr – eingesammelt werden. Seit 1995 ruft die Stiftung Kinderzukunft dazu auf, Weihnachtspäckchen für Kinder in Not zu packen. Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übernahm 2018 die Schirmherrschaft für die Aktion: „Jedes Jahr freuen sich viele Tausend Kinder über die liebevoll gepackten Päckchen und die herzlichen Grüße.“


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht

Mehr erfahren Sie hier...


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube