Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

IFFLAND AG unterstützt mit einer erneuten Spende von 7.000 Euro anstehende Renovierungsarbeiten im rumänischen Kinderdorf der Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung)

Gründau, 22.4.2009

Die Gelnhäuser IFFLAND AG unterstützt mit einer erneuten Spende von 7.000 Euro anstehende Renovierungsarbeiten im rumänischen Kinderdorf der Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung).

Die Spende ist Teil des Erlöses, den das Unternehmen mit einer besonderen Weihnachtsspendenaktion 2008 zusammengetragen hat. Gemeinsam mit dem international erfolgreichen Künstler Dorél Dobocan konnte die IFFLAND AG eine Originalgrafik in limitierter Serigraphie zum Verkauf an Geschäftspartner anbieten. Da der Künstler auf jegliches Honorar verzichtete und das Unternehmen sämtliche Produktions- und Versandkosten trug, konnte somit der gesamte Verkaufserlös für den guten Zweck gespendet werden.

Im Kinderdorf der Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung) trägt die Spende dazu bei, die Dächer der Kinderhäuser zu erneuern. „Die extremen Temperaturen im rumänischen Winter setzen der schon älteren Bausubstanz regelmäßig schwer zu. Eine sukzessive Erneuerung der Dächer ist deshalb ein wichtiges, aber leider auch sehr teueres Projekt in unserem Kinderdorf, für das wir dringend Spenden brauchen“, erklärt Hans-Georg Bayer, geschäftsführender Vorstand der Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung).

In dem rumänischen Kinderdorf der Stiftung leben rund 160 Straßen- und Waisenkinder. In der mittlerweile 15 Jahre bestehenden Einrichtung haben die bedürftigen Kinder und Jugendlichen ein neues Zuhause gefunden haben und erhalten eine umfangreiche Schul- und später auch Berufsausbildung. Den Schützlingen wird damit der Weg in eine Zukunft geebnet, in der sie für sich selbst sorgen und vor weiterer Armut schützen können.

Die Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung) unterhält weltweit mehrere solcher Kinderdörfer sowie weitere Ernährungs- und Bildungsprojekte in Armuts- und Krisenregionen. Die gesamte Arbeit der Stiftung wird durch Spenden und Patenschaften finanziert. Weitere Informationen unter 06051/4818-0 oder im Internet unter www.kinderzukunft.de