Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

Hilfstransport mit doppelter Wirkung

Das Transportunternehmen Richter aus Langenselbold hat für die Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung) einen Hilfsgütertransport nach Rumänien übernommen. Das Glück über die Lieferung war auf beiden Seiten zu spüren.

Gründau, 21. August 2009

Nach 21 Stunden und 1.285 Kilometern Fahrt waren Hans-Jörg Richter, Inhaber der der RICHTER.transporte, und sein Kollege Volker Wolf am Ziel. Im Kinderdorf in Timisoara wurden sie bereits sehnlich erwartet. „Die Kinder und Jungendlichen haben – teilweise barfüßig – mit angepackt. So war der Laster in Windeseile ausgeladen“ erinnert sich Hans-Jörg Richter.

Matratzen, Betten, Möbel, PCs, Drucker und Hygieneartikel im Gesamtwert von 22.400 Euro und einem Gewicht von 8,8 Tonnen, die als Sachspenden in Deutschland zusammen getragen worden waren, werden im Kinderdorf dringend gebraucht.

„Es tut so gut, selbst mitzuerleben, wie sich die Kinder über die Lieferung freuen! Geldspenden ohne persönlichen Einsatz sind einfach. Mir lag daran, mich aktiv einzusetzen und mich persönlich darum zu kümmern, dass die Hilfe auch tatsächlich dort ankommt, wo Sie gebraucht wird. Ich habe selbst zwei Kinder, denen es sehr gut geht. Deswegen möchte ich, dass andere Kinder auch eine Chance bekommen. Denn die Kinder von heute gestalten die Zukunft von morgen. Auch in Rumänien“ begründet Hans-Jörg Richter, Geschäftsführer der RICHTER.transporte sein Engagement.

„Viele Menschen denken, nur weil Rumänien Teil der EU geworden ist, brauchen die Kinder dort keine Hilfe mehr. Leider ist das Gegenteil der Fall. Unternehmen und Spender wie Herr Richter helfen uns dabei, die Ärmsten dort weiterhin zu unterstützen. Darüber hinaus können sie von ihren eigenen Erfahrungen berichten und damit den Menschen in Deutschland vermitteln, wie nötig unsere Hilfe dort noch immer ist. Dafür danken wir ihm sehr“ erklärt Ingrid Bräuer von der Kinderzukunft, die den Transport organisiert hat.

Herr Richter wird sich weiter engagieren: auch beim Weihnachtspäckchen-Konvoi nach Rumänien Anfang Dezember möchte er dabei sein.

Die Kinderzukunft (Rudolf-Walther-Stiftung) leistet seit über 20 Jahren transparente und nachhaltige Hilfe für Kinder in Not. Dazu unterhält sie neben zahlreichen Ernährungs- und Bildungsprojekten weltweit, auch eigene Kinderdörfer, Schulen und Ausbildungseinrichtungen in Guatemala, Bosnien-Herzegowina und Rumänien. Die Stiftungsarbeit wird unterstützt durch Spenden und Patenschaften.


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht

Mehr erfahren Sie hier...


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube