Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

 

Gründau, 15. Mai 2012

Ende April 2012 startete die 7. Allgäu-Orient-Rallye in Oberstaufen mit 103 Teams. Diese 14-tägige Rallye ist eine der großen automobilen Herausforderungen für Menschen, die das kalkulierte Abenteuer lieben. Neben dem Spaß und der Freude am Rallyesport vermittelt sie Kontakt zu anderen Kulturen und dient einem guten Zweck.
Nach anstrengender Fahrt erreichten 13 Teams der Allgäu-Orient-Rallye 2012 das Kinderdorf der Stiftung Kinderzukunft in Rumänien. Begeistert begrüßten die Kinder die Teilnehmer und nahmen freudig die zahlreich mitgebrachten Geschenke und Sachspenden entgegen. Spiele, Bälle, Bettwäsche, Handtücher, Staubsauger, Schulbedarf und Werkzeuge für die Arbeit im Garten und der Landwirtschaft  waren von den Teams aus Deutschland mitgebracht worden. Nach einer Nacht auf dem Gelände des Kinderdorfes startete die Rallye am nächsten Morgen weiter in Richtung des Zielortes Baku, Azerbajian. Die Stiftung Kinderzukunft leistet seit 1988 transparente und nachhaltige Hilfe für Kinder in Not. Dazu unterhält sie neben zahlreichen Ernährungs- und Bildungsprojekten weltweit auch eigene Kinderdörfer, Schulen und Ausbildungseinrichtungen in Guatemala, Bosnien-Herzegowina und Rumänien.