Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

 

 

Gründau, 01. August 2012

Das Benefizkonzert der kubanischen Band „Cohimbre“ am vergangenen Sonntag im Irish Pub in Aschaffenburg brachte 1.700 Euro für die Kinderhilfsprojekte der Stiftung Kinderzukunft ein.

Heiße Rhythmen, kühle Getränke und schwingende Hüften: die rund 150 Gäste waren begeistert vom Programm der fünf Musiker aus Trinidad. Mit Salsa, Merenge und einem Cha Cha Cha, der Wiesbaden, der neuen Heimat des Bandleaders gewidmet ist, verbreitete Cohimbre karibisches Flair. Es wurde geklatscht, gesungen und getanzt, kaum ein Gast, der sich dem Zauber entziehen konnte.

Bert Nenner, Inhaber des Irish Pub in der Ludwigstraße, überließ der Stiftung Kinderzukunft kostenlos seine Räumlichkeiten. Die Kubaner Juan Carlos Núñez Hinojosa, Leonel Oliva Salas, Luis Oliva Salas, Alexander Ramos Castillo und Ernesto Rosell Martínez verzichteten auf ihre Gage und die Eintrittsgelder gingen zu 100 Prozent an die Stiftung Kinderzukunft.
Alles in allem kamen 1.700 Euro für die Hilfe für Kinder in Not zusammen.

Karl Eyerkaufer, Landrat des Main-Kinzig-Kreises a. D. und Beiratsvorsitzender der Kinderzukunft, begrüßte die Gäste und dankte allen Beteiligten für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Alle Spenden kommen zu 100 Prozent den Not leidenden Kindern zugute, weil die Verwaltungskosten der Stiftung vollständig durch Erträge des Stiftungskapitals und dafür gewidmeten Spenden gedeckt werden.

Die Stiftung Kinderzukunft leistet seit 1988 transparente und nachhaltige Hilfe für Kinder in Not. Dazu unterhält sie neben zahlreichen Ernährungs- und Bildungsprojekten weltweit auch eigene Kinderdörfer, Schulen und Ausbildungseinrichtungen in Guatemala, Bosnien-Herzegowina und Rumänien. Für diese vorbildliche Arbeit wurde die Kinderzukunft von der Hessischen Landesregierung zur Stiftung des Jahres 2009 ausgezeichnet. Seit Jahren trägt die Kinderzukunft das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI), das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen.

Die Arbeit der Stiftung finanziert sich durch Spenden, Patenschaften, Zustiftungen und Testamentsspenden. Da sämtliche Verwaltungskosten der Stiftung durch Erträge des Stiftungsvermögens und zweckgebundene Zuwendungen gedeckt werden, gelangen
alle Spenden zu 100 Prozent an die bedürftigen Kinder.


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht

Mehr erfahren Sie hier...

Kinderzukunft feiert Geburtstag 

Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag


Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag

Kinderzukunft feiert Geburtstag


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube