Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

„Die Stiftung Kinderzukunft leistet nun seit 25 Jahren überall auf der Welt konkrete und nachhaltige Hilfe für Kinder und Jugendliche in größter Not. Zahlreiche Projekte geben Kindern und Jugendlichen in Krisengebieten eine Existenzgrundlage und die Möglichkeit zu einer besseren und selbstbestimmten Zukunft. Damit leisten sie einen unschätzbaren Beitrag – für die Kinder im Besonderen und für unsere gesamte Gesellschaft, “ lobt Schirmherr Volker Bouffier das Engagement der Stiftung.

Alle sind eingeladen
Unter dem Motto „25 Jahre Zukunft schenken“ möchte die Kinderzukunft allen Spendern und Freunden danken und lädt am 23. August herzlich zu ihrer Geburtstagsfeier im Schlossgarten und Congress Park Hanau ein. Am Nachmittag wird im Rahmen eines öffentlichen Familienfests für alle Bürgerinnen und Bürger aus Hanau und Umgebung ein kostenloses und buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein geboten.
Der Abend ist den Förderern der Stiftung vorbehalten. Rund 800 geladene Gäste erwartet eine abwechslungsreiche Geburtstagsparty mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Medien: die Schauspielerin Jessica Schwarz, der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner, die früheren Bundesminister Heidemarie Wieczorek-Zeul, Hans Eichel und Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling, die Fernseh-Journalisten Andreas Hieke und Frank Lehmann, die Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe und Dr. Peter Tauber sowie viele andere haben bereits zugesagt.

Erfolgreiche Stiftung
Seit 25 Jahren hilft die Kinderzukunft in den Elendsvierteln und Krisengebieten dieser Welt. In ihren Kinderdörfern in Mittelamerika und in Osteuropa haben Tausende von Waisen und Straßenkindern ein liebevolles Zuhause gefunden. Dort erhalten die Kinder auch eine fundierte Schul- und Berufsausbildung. So hilft die Kinderzukunft nachhaltig. Sie bietet Kindern und Jugendlichen, die aus elenden Verhältnissen stammen, eine einzigartige Chance auf ein selbstständiges und menschenwürdiges Leben als Erwachsene.

100-Prozent-Garantie
Alle Spenden an die Kinderzukunft werden immer zu 100 Prozent für die Kinder verwendet, weil die Verwaltungskosten satzungsgemäß ausschließlich durch die Erträge des Stiftungsvermögens und zweckgebundene Zuwendungen gedeckt werden.

Ausgezeichnet
Für ihre vorbildliche Arbeit wurde die Kinderzukunft von der Hessischen Landesregierung zur Stiftung des Jahres 2009 ausgezeichnet. Seit Jahren trägt die Kinderzukunft das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI), das Gütesiegel für seriöse, transparente Spendenorganisationen.

Die Arbeit der Stiftung finanziert sich durch Spenden, Patenschaften, Zustiftungen und Testamentsspenden.

Bild 1: José und Elena aus Guatemala lassen sich ihren Bohnenbrei schmecken.
Bild 2: Auch Daiana im rumänischen Kinderdorf feiert den 25. Geburtstag der Kinderzukunft.
Bild 3: Almira und Belma haben im bosnischen Kinderdorf ein neues Zuhause gefunden.


Bilddownload-1, Bilddownload-2, Bilddownload-3