Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

Heinrich Kalbfleisch und seine Frau Anneliese, die in Gründau leben, haben das Herz auf dem richtigen Fleck. Am 2. April waren beide 60 Jahre verheiratet. Anlässlich ihrer Diamantenen Hochzeit verzichteten sie auf Geschenke und baten stattdessen um Spenden für die Stiftung Kinderzukunft. Von 13 Spendern gingen 840 Euro ein. „Wir haben drei Kinder, die gesund und berufstätig sind. Auch unsere sechs Enkel sind gesund. Alle haben einen Schulabschluss, wofür wir dankbar sind“, begründet Heinrich Kalbfleisch seine Entscheidung. Er wünsche sich deshalb, dass auch Kinder in den Kinderdörfern der Stiftung von seinem privaten Glück profitierten. Wichtig sei ihm auch gewesen, eine in Gründau ansässige Einrichtung zu unterstützen. In der Stiftung Kinderzukunft hat Kalbfleisch eine regional gemeinnützige Organisation gefunden, die seinen Vorstellungen von humanitärer Hilfe entspricht. Kalbfleisch ging mit 58 Jahren in den Ruhestand. Er betrieb eine Bäckerei in Lieblos und die Bäckerhütte auf dem Gelände des bekannten Möbelhauses in Gründau, in unmittelbarer Nachbarschaft der Stiftung.
Die Stiftung Kinderzukunft freut sich jährlich über Anlassspenden. Dies ist eine Sonderform der Spende, die von Privatpersonen sowie Unternehmen zu besonderen Anlässen geleistet werden. Geeignete Anlässe finden sich viele: Geburt, Taufe, Geburtstag, Kommunion/Konfirmation, Hochzeit, Feiertag, Jubiläum sowie Pensionierung. Eine besondere Form der Anlassspende ist die Trauerspende. Der Gegenwert von Blumen und Kränzen bei einer Beerdigung kommt mit der Stiftung als Adressat einer gemeinnützigen Organisation zugute. Immer mehr Menschen verzichten zu diesen Anlässen auf Geschenke. Von Freunden, Verwandten und Gästen wünschen sie sich stattdessen, dass der Gegenwert gespendet wird. Auch die Kalbfleischs gingen mit gutem Beispiel voran.
Der Gewinn für den Spender bei der Stiftung Kinderzukunft ist die Tatsache, dass er sein persönliches Glück mit Kindern, Jugendlichen und Familien teilen kann, die dringend  Unterstützung benötigen. Die Kinder in den Kinderdörfern der Stiftung in Rumänien, Bosnien und Herzegowina sowie Guatemala erhalten Schutz und Fürsorge, gesunde Mahlzeiten, eine medizinische Grundversorgung, Schulbildung und eine Ausbildung.

 


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht

Mehr erfahren Sie hier...


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube