Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

3. Benefiz-Cycling-Event – Für den guten Zweck in die Pedale treten

Sportlich aktiv zu sein, ist nicht nur für den eigenen Körper gut – wer beim Benefiz-Cycling am 13. und 14. Oktober in Langenselbold mitmacht, tut damit auch anderen etwas Gutes.

In der TT-Arena in Langenselbold veranstaltet Ramon Höfler sein bereits drittes Benefiz-Cycling-Event, bei dem die Teilnehmer fest in die Pedale treten, um mit ihrem persönlichen Fitnesstraining einen guten Zweck zu unterstützen. Erstmals findet das Event an zwei Tagen statt – während am Freitag bei einem Cycling-Marathon ab 18 Uhr über vier Stunden geschwitzt wird, erwartet die Teilnehmer am Samstag ab 14 Uhr mit dem fünfstündigen Neon-Cycling ein ganz besonderes Highlight. Weiße T-Shirts, bemalt mit Neon-Farben, werden im Schwarzlicht einen einzigartigen Effekt erzielen. An beiden Tagen werden Cycling-Trainer alle für das gemeinsame Event, das im Anschluss gemütlich mit Essen und Trinken ausklingt, motivieren.

Nach Abzug der Organisationskosten kommen die gezahlten Teilnahmegebühren der Stiftung Kinderzukunft aus Gründau und dem Verein LaLeLu e. V. aus Bruchköbel zugute. Damit profitieren vom Einsatz der Sportenthusiasten zwei gemeinnützige Organisationen, die sich auf verschiedene Weise mit großem Herz engagieren: Während die Kinderzukunft mit weltweiten Ernährungs- und Bildungsprojekten sowie eigenen Kinderdörfern in Guatemala, Rumänien sowie Bosnien und Herzegowina Kindern in Not eine menschenwürdige Zukunft ermöglicht, begleitet LaLeLu e. V. im Main-Kinzig-Kreis Familien unheilbar kranker oder verstorbener Kinder.

Die Kosten für eine Teilnahme an beiden Tagen betragen 85 Euro pro Bike, ein Teambike für zwei Personen kostet 95 Euro. Aber auch jeder, der nur an einem Tag Zeit hat, ist natürlich herzlich willkommen. Die Kosten für die Teilnahme am Freitag liegen für ein Einzelbike bei 45 Euro und für ein Teambike bei 65 Euro. Am Samstag kann für 55 Euro pro Einzelbike mitgemacht werden sowie für 75 Euro auf dem Teambike.

Weiterhin ist Ramon Höfler auf der Suche nach Unternehmen und Spendern, die das Benefiz-Event gerne unterstützen möchten.
Anmeldungen und Kontaktaufnahmen sind per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.