Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

Cross Beat spielt fulminant für Kinderzukunft

Begeisterte Gäste beim Benefizkonzert zugunsten der Gründauer Stiftung am vergangenen Wochenende

„Ich mach mein Ding“ – dieser Song von Udo Lindenberg, intoniert mit einer Stimme, dass die Zuhörer dachten, der Rockmusiker persönlich steht auf der Bühne, gehörte zu den zahlreichen Liedern, mit denen am vergangenen Wochenende die Band Cross Beat das Publikum im Irish Pub Aschaffenburg begeisterte. Die Gäste genossen an diesem Abend ein breites Musikspektrum von Adele über Joe Cocker bis hin zu Amy Winehouse, spielfreudig untermalt von Schlagzeug, Keyboard, Gitarre und Bläser-Quartett. Die neunköpfige Band rund um die stimmgewaltigen Sänger Nicole Michler-Gleim und Roland Heume intonierte nicht nur perfekt die Originale, sondern sie verlieh jedem Song auch ihre ganz eigene Note und begeisterte damit das Publikum, von dem sich zahlreiche Gäste auf die Tanzfläche wagten.


Doch nicht nur der musikalische Genuss quer durch verschiedene Genres machte diesen Abend zu etwas Besonderem – die Zuschauer unterstützen mit ihrem Eintritt auch einen guten Zweck. Dank des Irish Pub Aschaffenburg, der die Räumlichkeiten und benötigte Technik kostenfrei zur Verfügung stellte, kommen die Eintrittseinnahmen vollständig der Stiftung Kinderzukunft und deren Hilfe für Kinder in Not in Guatemala, Rumänien sowie Bosnien und Herzegowina zugute. Inhaber Bert Nenner unterstützte die Kinderzukunft bereits vor zwei Jahren auf diese Weise – und das diesjährige Benefizkonzert für die Gründauer Stiftung soll aus seiner Sicht nicht das letzte gewesen sein. Auch Jörg Rautenberg, Schlagzeuger von Cross Beat, ist begeistert von der Arbeit der Stiftung und betonte, dass ihm und der Band die Unterstützung dieser nachhaltigen und erfolgreichen Hilfe für Not leidende Kinder ein großes Anliegen ist.


Dass der Abend erst nach drei Sets und drei Zugaben gegen 1 Uhr, abgerundet durch ein Schlagzeug- sowie ein Trompetensolo, welches seinesgleichen sucht, in begeistertem Jubel des Publikums endete, zeigt, dass dieser Auftritt von Cross Beat nicht nur „ihr Ding“ war, sondern auch sämtliche Gäste mitriss. Alles in allem ein rundum erfolgreicher Abend für Band, Besucher sowie die Kinder, denen mit den Einnahmen durch die Stiftung Kinderzukunft ein Stück bessere Zukunft geschenkt wird.

 


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht

Mehr erfahren Sie hier...


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube