Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

Kinderzukunft gewinnt SWR-Redakteurin als neue Botschafterin

Ernährungsberaterin und Umweltredakteurin beeindruckt von hessischer Stiftung 

Mit dem eigenen Namen für eine Organisation zu stehen, setzt große Überzeugung voraus. Eine ganze Reihe bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Film und Medien steht bereits seit Jahren engagiert an der Seite der Stiftung Kinderzukunft. Nun gewinnt diese mit Sabine Schütze eine weitere Botschafterin hinzu. Die Ernährungsberaterin und Umweltredakteurin beim SWR ist vollends überzeugt davon, wie wichtig und wertvoll der tagtägliche Einsatz für schutzbedürftige Mädchen und Jungen weltweit ist.

„Nur wenn wir Menschen uns um unsere Umwelt kümmern, kann sie auch in Zukunft ein lebenswertes Zuhause sein und unsere Kinder ernähren. Wenn ich mich als Umweltredakteurin also immer wieder für einen achtsamen Umgang mit der Natur einsetze, dann tue ich das für die Kinder dieser Erde. Die Kinderzukunft gibt vielen Heranwachsenden nicht nur Essen und Bildung, sondern auch Geborgenheit. Und Kinder, die Fürsorge erleben, geben diese später weiter. Genau deshalb bin ich gern dabei und freue ich mich, als Botschafterin die Arbeit der Stiftung zu unterstützen.
Sie ist eine kleine, aber feine Stiftung. Die Anzahl der Projekte ist überschaubar und diese werden von den Stiftungsmitarbeitern gerade deshalb mit ganz viel persönlichem Engagement realisiert. Hier werden nicht einfach Zahlen verwaltet, sondern echte Zuwendung in konkrete, ganz oft auch ehrenamtliche Hilfen umgesetzt. Beeindruckend!“