Logo der Stiftung Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not
Stiftung Kinderzukunft - Angaben zum Spendenkonto

Stiftung Kinderzukunft erhält wieder das DZI Spenden-Siegel

Seit 27 Jahren wird die Zuverlässigkeit der hessischen Stiftung bestätigt

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergibt seit 1992 sein Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen und garantiert damit, dass eine Siegel-Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Mit dieser Auszeichnung zählt die Kinderzukunft zum auserwählten Kreis von rund 230 Organisationen in Deutschland, die Träger des DZI Spenden-Siegels sind.

Die Kinderzukunft verpflichtet sich seit Jahren freiwillig zur Einhaltung der DZI-Standards:   Zweckmäßige und wirksame Verwendung der Spendengelder, Angemessenheit der Verwaltungskosten, Schaffung von wirksamen Kontroll- und Aufsichtsstrukturen sowie aussagekräftige Informations- und Öffentlichkeitsarbeit stehen im Fokus der Organisation. Das aktuelle DZI Spenden-Siegel ist bis 2020 gültig. Durch die Gewährleistung höchster Qualitätsstandards genießt die Kinderzukunft in der Bevölkerung, bei Behörden, Ministerien und Medien seit vielen Jahren regelmäßig hohe Anerkennung.

„Wie durchgängig seit nun schon 27 Jahren hat das DZI nach seiner jährlichen umfangreichen Prüfung die Stiftung Kinderzukunft erneut für den seriösen und effektiven Umgang mit Spendengeldern mit dem Spenden-Siegel ausgezeichnet. Für alle Spender ist das DZI-Siegel eine hervorragende Vertrauensgarantie. Unsere Förderer können sich deshalb, wie seit vielen Jahren schon, weiterhin sicher sein, dass ihre Spenden zu 100 Prozent in unsere gemeinnützigen Projekte fließen und dort auch effektiv für die Kinder eingesetzt werden“, betont Hans-Georg-Bayer, geschäftsführender Vorstand der Kinderzukunft.


dzi spendensiegel
Deutsches Zentralinstitut
für soziale Fragen (DZI)

Geprüft + Empfohlen

 

Transparente Zivilgesellschaft

 

Stiftung des Jahres 2009



Stifter gesucht


Link zu unserer Facebook-ProfilseiteLink zu Videos der Kinderzukunft auf YouTube