Auszug aus Kinderzukunft - Stiftung für Kinder in Not - Druckansicht

Der Volcán de Fuego (spanisch für Feuervulkan) ist im Süden Guatemalas. Bei seinem schweren Ausbruch im Juni 2018 gab es über Hunderte Tote, Verletzte und Vermisste, die bis heute nicht gefunden wurden und unter der Asche begraben sind. Nach der Naturgewalt mussten viele Dörfer evakuiert werden. Über 11.000 Menschen hatten plötzlich kein Zuhause mehr.

Dank großzügiger Spenden aus Deutschland, konnten wir bis zu 300 Familien vor Ort unterstützen. Wir verteilten Spendenpakete in Notunterkünften. Diese enthielten Hygieneartikel und Babynahrung. Die Spende umfasste auch jeweils ein Solar-Set, die von außerordentlicher Nützlichkeit für diese Familien sind, da diese in der Notunterkunft ohne Strom leben müssen. Jetzt haben sie wenigstens eine Stromquelle für Licht. Die Menschen waren sehr dankbar und freuten sich darüber. Sie schließen die Spender aus Deutschland und deren Familien in ihre Gebete mit ein.

 

wo wir schon geholfen haben 2018 06 GUA Vulkanausbruch1    wo wir schon geholfen haben 2018 06 GUA Vulkanausbruch2